Smiřice

Region Hradecko

Die Stadt Smiřice liegt 10 km nördlich von Königgrätz (Hradec Králové) am Oberlauf der Elbe.

Smirschitz entstand zuerst als Siedlung um eine Feste, die später zum Schloss umgebaut wurde. Die größten Veränderungen erfuhr das Schloss unter den Herren von Sternberg um das Jahr 1700. Ein dominantes Bauwerk ist die barocke Schlosskapelle aus den Jahren 1696 – 99, mit Deckenmalereien von J. Steinfels, Altarbildern von K. Škréta und P. Brandl. Im Jahre 2005 wurde sie zum nationalen Kulturdenkmal erklärt.

Heute findet man in Smirschitz Kindergarten, Grundschule, Kulturhaus Dvorana, Kinder- und Jugendhaus, Chemiefabrik, Glashütte und Sägewerk. Es befindet sich hier auch ein Bahnhof der Bahnlinie Königgrätz (Hradec Králové) – Jaroměř – Reichenberg (Liberec).

 

Královéhradecký kraj © 2021

Links

, Bild öffnet in neuem Fenster
 
 
load